Samichlauseinzug vom 30.11.2017

  • 5. Dezember 2017
  • Bericht

Auch dieses Jahr fand wieder das traditionelle Räbeliechtli schnitzen statt. Ungeduldig und erwartungsvoll warteten die Kinder, die Mami, Papi, Götti oder das Grosi als Hilfe mitgebracht hatten, bis es losging! Gleich nachdem sich alle Kinder im Basisstufenzimmer eingefunden hatten, wurden dann auch die Räben verteilt. Die Kinder machten sich an den verschiedenen Tischen gleich an die Arbeit. Das Aushöhlen und Verzieren brauchte einige Hilfe der Erwachsenen, doch die Kinder machten eifrig mit und so entstand aus jeder Räbe nach und nach ein einzigartiges Kunstwerk! Nachdem die Kerzen befestigt waren, warteten die Räbeliechtli, bis sie zum Einsatz kamen. Um 17.00 Uhr war es dann soweit. Die Kerzen wurden angezündet und die Basisstufenkinder machten sich mit ihren Räbeliechtli auf den Weg zum Schorenwald, um den Samichlaus abzuholen. Beim grossen Feuer angekommen, liess der Samichlaus nicht lange auf sich warten. Begleitet von seinem Eseli Francesca, den Schmutzlis und weiteren Helfern, hörte er sich Versli und Lieder an, welche die Kinder vorbereitet hatten, und nun mit viel Freude vortrugen. Danach machten sich alle gemeinsam auf den Rückweg zur Kirche, wo bereits viele Leute warteten. Nach einer Geschichte vom Samichlaus gings dann weiter zum Gemeindehaus. Dort hat die ganze Basisstufenschar zwei Lieder gesungen und durfte dann klassenweise einen Chlaussack abholen.

Fotos René Lang